Story Editor

MartinB.
Beiträge: 56
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Story Editor

Beitragvon MartinB. » So 23. Aug 2020, 09:08

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit wachsender Begeisterung mit Scribus. Mit meinen Ergebnissen bin ich schon ganz zufrieden. Ich habe, auch dank dieses Forums viel dazugelernt.

Normalerweise bin ich ein "intuitiver Anwender", der auch ohne Schulung in die Tiefen verschiedenster Programme vordringt. Aber ich muss zugeben, von Scribus hätte ich mich fast abgewendet bevor ich seine guten Seiten kennengelernt hatte. Ich begann mit einem Textfeld, benutze die Kontextmenü-Funktion "Text bearbeiten" und landete im Story Editor. Und da hatte ich auch schon fast genug von Scribus. Dort werden lange Texte schnell unansehnlich, Tabs und Formatierungen sind nicht bzw. schwer erkennbar. Änderungen werden nur übertragen, wenn man aufs Häkchen klickt. ...

Um es kurz zu machen, erst als ich das "Eigenschaften-Fenster" und Co. kennenlernte freundete ich mich an. Einfach, da man unmittelbar in und an den verschiedenen Objekten arbeiten kann

Übersehe ich irgendwelche Vorteile des Story Editors? Außer der großen "Stilübersicht" auf der linken Seite erkenne ich keine. Nutzen die erfahrenen Scribus-Nutzer den Story Editor aus irgendwelchen Gründen gerne? Oder ist er nur ein Überbleibsel aus einer alten Entwicklungsstufe?

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 720
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Story Editor

Beitragvon a.l.e » So 23. Aug 2020, 17:24

ja.

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 730
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Story Editor

Beitragvon utnik » So 23. Aug 2020, 17:27

hallo martin

der 'story editor' ist in seiner derzeitigen form ein relikt aus der urzeit von scribus. ich nutze ihn sehr selten. (und damit bin ich wohl nicht allein…)
es gibt aber schon situationen, in denen es hilfreich ist, einen bearbeitungsschritt über einen ganzen text laufen zu lassen, auch wenn sich dieser über dutzende von seiten/rahmen erstrackt (z. b. 'suchen und ersetzen'…) – dafür ist der 'story editor' durchaus nützlich. aber auch für schritte, welche direkt im rahmen zur zeit einfach zu lange dauern, weil scribus den ganzen text immer wieder neu umbrechen würde.

gruss
utnik

MartinB.
Beiträge: 56
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Re: Story Editor

Beitragvon MartinB. » Mo 24. Aug 2020, 10:33

MartinB. hat geschrieben:... Übersehe ich irgendwelche Vorteile des Story Editors? Außer der großen "Stilübersicht" auf der linken Seite erkenne ich keine. Nutzen die erfahrenen Scribus-Nutzer den Story Editor aus irgendwelchen Gründen gerne? Oder ist er nur ein Überbleibsel aus einer alten Entwicklungsstufe?

a.l.e hat geschrieben:ja.

:? Ich konnte nicht ganz zuordnen, welche der drei Fragen du mit "ja" beantwortet hast. Oder waren es alle drei. :mrgreen:

MartinB.
Beiträge: 56
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Re: Story Editor

Beitragvon MartinB. » Mo 24. Aug 2020, 10:33

utnik hat geschrieben:hallo martin

der 'story editor' ist in seiner derzeitigen form ein relikt aus der urzeit von scribus. ich nutze ihn sehr selten. (und damit bin ich wohl nicht allein…)
es gibt aber schon situationen, in denen es hilfreich ist, einen bearbeitungsschritt über einen ganzen text laufen zu lassen, auch wenn sich dieser über dutzende von seiten/rahmen erstrackt (z. b. 'suchen und ersetzen'…) – dafür ist der 'story editor' durchaus nützlich. aber auch für schritte, welche direkt im rahmen zur zeit einfach zu lange dauern, weil scribus den ganzen text immer wieder neu umbrechen würde.

gruss
utnik

Also lag ich mit meiner Vermutung gar nicht so falsch. Aber deine Hinweise sind gut!
Kürzlich habe ich im Nachhinein für ein 10seitiges Dokument komplett die Schrift gewechselt. Das wäre mit dem Story Editor bis zu einem gewissen Punkt wohl schneller gegangen, anstatt die Textrahmen einzeln zu bemühen. Da habe ich gar nicht dran gedacht.
Und die geniale "Suchen und Ersetzen"-Funktion hatte ich noch gar nicht entdeckt und dabei durchaus vermisst.
Danke, Utnik! :danke:

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 730
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Story Editor

Beitragvon utnik » Mo 24. Aug 2020, 12:34

MartinB. hat geschrieben:Kürzlich habe ich im Nachhinein für ein 10seitiges Dokument komplett die Schrift gewechselt. Das wäre mit dem Story Editor bis zu einem gewissen Punkt wohl schneller gegangen, anstatt die Textrahmen einzeln zu bemühen.

in dem fall wäre noch etwas hilfreicher, wenn du von anfang an mit absatzstilen arbeiten würdest. dann könntest du die schrift im entsprechenden stil zentral ändern.

gruss
utnik

MartinB.
Beiträge: 56
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Re: Story Editor

Beitragvon MartinB. » Mo 24. Aug 2020, 14:58

utnik hat geschrieben:
MartinB. hat geschrieben:Kürzlich habe ich im Nachhinein für ein 10seitiges Dokument komplett die Schrift gewechselt. Das wäre mit dem Story Editor bis zu einem gewissen Punkt wohl schneller gegangen, anstatt die Textrahmen einzeln zu bemühen.

in dem fall wäre noch etwas hilfreicher, wenn du von anfang an mit absatzstilen arbeiten würdest. dann könntest du die schrift im entsprechenden stil zentral ändern.

gruss
utnik

Ja, diese Funktion habe ich erst einmal ein wenig angetestet. Sollte ich wirklich demnächst vertiefen. :pluseins: Ein bisschen "Arbeitsvorbereitung" kann das Leben einfacher machen...


Zurück zu „Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste