Farbraumkonvertierung von sRGB -> CMYK läuft aus dem Farbraum

fotowilli
Beiträge: 2
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:59

Farbraumkonvertierung von sRGB -> CMYK läuft aus dem Farbraum

Beitragvon fotowilli » Mo 16. Mär 2020, 17:28

hallo scribus-user,

ich arbeite mit Scribus-Version 1.4.8 / Vers.Scribus-Version 1.5.6.svn
unter Linux Kubuntu 18.4.xx LTS.
Ich bin Hobyfotograf (Semiprofi) mit Erfahrung in Bildbearbeitung in GIMP u. RawTherapee.
Kenne mich ein wenig mit Farbumfang von sRGB und CMYK aus.

Ich möchte mit Scribus Druckvorlagen für den Druck von Ansichtskarten erzeugen.
Bin allerdings Scribus Einsteiger.

Das Problem:
Das JPG Bild existiert im sRGB Farbraum und sollte in einen CMYK Farbraum mit Scribus kovertiert werden.
Als Druckvorlage wird ein PDF X1a benötigt.

Bei der Konvertierung mit Scribus laufen die Farben aus dem CMYK-Farbraum.

Wie kann ich mit Scribus die Farben nachjustieren, so das diese ungefähr stimmig sind.
Es ist mir bekannt, das die Farben immer (auch wenn die Druckvorlage von der Druckerei erfolgt)
etwas abweichen.

Ich würde mich über einen Tipp von Euch sehr freuen.

fotowilli :pluseins:

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 680
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Farbraumkonvertierung von sRGB -> CMYK läuft aus dem Farbraum

Beitragvon utnik » Mo 16. Mär 2020, 19:28

hallo fotowilli

wenn du wirklich farbverbindlich arbeiten willst, kommst du wohl um einen kalibrierten monitor nicht herum. auch das licht am arbeitsplatz muss farbneutral und einigermassen konstant sein (kein fensterplatz…)
programmseitig solltest du das richtige ausgabe-farbprofil nutzen und für bilder die render-priorität 'wahrnehmung' auswählen. damit müsste es eigentlich klappen.

gruss
utnik

fotowilli
Beiträge: 2
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:59

Re: Farbraumkonvertierung von sRGB -> CMYK läuft aus dem Farbraum

Beitragvon fotowilli » Mo 16. Mär 2020, 20:19

hallo zusaqmmen,

utnik hat geschriben:
wenn du wirklich farbverbindlich arbeiten willst, kommst du wohl um einen kalibrierten monitor nicht herum. auch das licht am arbeitsplatz muss farbneutral und einigermassen konstant sein (kein fensterplatz…)


Ja, das ist mir alles bekannt, ich lasse auch sehr viele JPG-Bilder z.B. bei CEWE entwickelt.
Ich habe zwar keinen kalibrierten Bildschirm, habe meinen aber von manuell an Hand von Papiertestbilder abgeglichen.
Es gibt da keine Differenzen mit den JPG-Entwicklungen in Punkto Farbabweichung oder Helligkeit.
Und ich editiere da teilweise schwer in den Tonwerten herum.

Die Farbabweichungen bei den PDFs mit CMYK - Farbsystem (von Scribus konvertiert) haben z.B. schwere Farbabweichungen beim
Blau, die dann ins violett gehen.
Diese Probleme treten auch auf, wenn die Druckerei die Druckvorlage herstellt, wird aber teilweise mehr oder weniger gut korregiert.
Wobei die Korrekturen ggf. richtig ins Geld gehen können.
Was bei einem ct-Artikel, wie bei der Ansichtskarte nicht drin ist.
Daher die Idee diesen Part selbst zu übernehmen.

Gibt es denn bei Scribus keinen Weg eine Tonwertverschiebung, wie ich es auch mit GIMP u. sRGB Bilder machen kann ?
Die Druckerei macht das doch auch und korregiert im CMYK Farbraum.

fotowilli :pluseins:

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 680
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Farbraumkonvertierung von sRGB -> CMYK läuft aus dem Farbraum

Beitragvon utnik » Mo 16. Mär 2020, 22:13

hallo fotowilli

wenn das eingangs- und das ausgabeprofil passen, sollten die farbverschiebungen eigentlich nicht grösser sein, als dies der geringere umfang des ausgabefarbraumes vorgibt.
direkt in scribus kannst du keine farbverschiebungen vornehmen. unter den 'bildeffekten' wird zwar ein modul unter dem namen 'kurven' angeboten, dieses bietet aber nur eine allgemeine gradationskurve an, nicht eine pro farbkanal.

du könntest natürlich deine bilder in 'krita' vorbereiten (oder auch nur konvertieren), dort wird auch cmyk angeboten.

gruss
utnik


Zurück zu „Farbmanagement - PDF - Print“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste