Schriften unterteilt oder komplett eingebettet

Antworten
MartinB.
Beiträge: 166
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Schriften unterteilt oder komplett eingebettet

Beitrag von MartinB. »

Hallo zusammen,

eine Internetagentur hat Probleme mit einem von mir mit Scribus erstellten PDF. Man bekommt vor Ort die Fehlermeldung, dass eine eingebettete Schrift nicht entnommen werden kann und einige Zeichen u. U. nicht korrekt angezeigt bzw. gedruckt werden können. Die Schrift "Montserrat Medium" wird in der Fehlermeldung "DSRMQV+Montserrat-Medium" genannt. Ein Screenshot zeigt, dass beim Empfänger im PDF wesentliche Teile des Textes fehlen. Wenn ich bei mir auf dem eigenen PC beim PDF auf Dokumenteigenschaften gehe, werden die verwendeten Schriften als "eingebettete Untergruppen, Typ: Type 1 (CID), Kodierung: Identity-H angezeigt. Auf meinem Rechner schaut das PDF tadellos aus.

Ich arbeite auf Windows 11 mit Scribus 1.5.8. In den Dokumenteinstellungen und allgemeinen Einstellungen sind keine Häkchen in der "Unterteilen-Spalte". Dennoch lassen sich die von mir verwendeten Schriften bei PDF-Erstellung nicht vollständig, sondern nur als "unterteilende Fonts" einbetten. Ich frage mich, warum das so ist. Die in Teilen verwendete Schriftfamilie ist übrigens als OTF-Dateien (Open-Type-Schriftartendateien) unter "C:\Program Files\Scribus 1.5.8\share\fonts\" abgespeichert.

Kann hier irgendjemand anhand meiner Beschreibung erkennen, wo da eventuell Probleme bestehen? Falls nötig könnte ich natürlich auch die Scribusdatei und das entsprechende PDF bereitstellen. Dies würde ich allerdings gerne über PN und nicht öffentlich machen.

Für Hilfe dankbar,
Gruß Martin
MartinB.
Beiträge: 166
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Re: Schriften unterteilt oder komplett eingebettet

Beitrag von MartinB. »

Kleiner Nachtrag: Ich habe gestern noch ein 2. PDF generiert, dessen Schriften in Kurven umgewandelt wurden. Das sollte helfen. Aber es würde mich schon sehr interessieren, was es da für Probleme mit den Schriften gab. Auch um im eventuellen Wiederholungsfalle schlauer zu sein.
Carsten
Beiträge: 5
Registriert: Do 18. Feb 2016, 07:37

Re: Schriften unterteilt oder komplett eingebettet

Beitrag von Carsten »

Hallo

Du bist hier auf ein Problem gestoßen, welches schon öfters diskutiert wurde. Es konnte niemand eine eindeutige Antwort geben. Es wurde die Vermutung geäußert, dass es an Urheberrechten liegen könnte. Von Anderen wurde dies aber verneint.
Ich habe den von dir genannten Font installiert. Scribus bietet mir nicht die Möglichkeit an ihn einzubetten. Nur "Unterteilen" ist möglich.
Auf deinem Rechner wird das Dokument korrekt angezeigt, da ja auf ihm die Schrift installiert ist. Teste deine Dateien auf einem anderen Rechner, wo die Schrift fehlt.
Um das Problem zu umgehen, hast du genau das richtige getan. Bei der Zusammenarbeit mit Onlinedruckereien benutze ich meist "Fonts in Kurven wandeln". Die Ergebnisse sind ok.

Gruß Carsten
MartinB.
Beiträge: 166
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 17:23

Re: Schriften unterteilt oder komplett eingebettet

Beitrag von MartinB. »

Hallo Carsten,

danke für deine Rückmeldung. Da müsste ich mal das ganze rekunstruieren und auf dem anderen Rechner die Schrift Montserrat deinstallieren.
Allerdings, und das macht die Geschichte noch schwerer nachvollziehbar, andere PDFs mit nicht vektorisierter Montserrat haben bei der gleichen Internet-Agentur funktioniert.
Das macht es für mich noch schwerer nachvollziehbar. Aber immerhin, so wie du sagst, mit "Fonts in Kurven wandeln" habe ich immerhin einen Notbehelf.

Gruß Martin
Antworten