Seite 1 von 1

Schrift unterteilen

Verfasst: Sa 17. Mär 2018, 21:14
von demmrink
Was genau bedeutet die eigenartige Bezeichnung „unterteilen“ bei den Einstellungen zur Schrift?

Das davon u.a. abhängt, ob Schriften eingebettet in ein pdf werden, habe ich verstanden - aber das Häckchen heißt ja nicht „einbetten“

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: So 18. Mär 2018, 03:29
von Virgil
Der Theorie nach bedeutet »Unterteilen« grob, dass nur die im Dokument verwendeten Zeichen einer Schriftart ins PDF eingebettet werden, alle anderen nicht.

Als Beispiel: Die im Dokument verwendete Schriftart könnte auch freakige Zeichen wie »—«, »æ« oder »ζ« darstellen. Wenn diese Zeichen aber im Dokument nicht vorkommen, werden sie beim Einbetten der Schrift einfach ausgemärzt und ignoriert. Kommt im Text kein »y« vor, dann wird dieses Zeichen auch nicht ins PDF eingebettet, so das Prinzip.

Anfangs der 1990er rang man tatsächlich noch um jeden Byte an Speicherplatz…

Gruß, Virgil.

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: So 18. Mär 2018, 20:37
von demmrink
Danke!

Mir erschließt sich dann zwar nicht, warum Schriften offensichtlich nicht eingebunden werden, wenn unterteilen aktiviert ist - aber da denke ich jetzt mal ganz pragmatisch, wenn's funktioniert, ist es gut :-)

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: So 18. Mär 2018, 21:31
von Virgil
demmrink hat geschrieben:Mir erschließt sich dann zwar nicht, warum Schriften offensichtlich nicht eingebunden werden, wenn unterteilen aktiviert ist […]


Naja, eben weil sie nicht komplett eingebunden werden, sondern nur ein gewisser Teil ihrer Zeichen.

Nehmen wir an, du hast ein PDF, in dem das Wort »Erdogan« vorkommt, obwohl die Schrift auch das Zeichen ğ unterstützt.
Wenn die Schrift komplett eingebunden wurde, kannst du nach Belieben korrigieren und »Erdoğan« nachfügen.
Das geht aber nicht, wenn die Schrift nur unterteilt wurde und nirgends ein anderes ğ verwendet wurde, weil dieses Zeichen einfach nicht im Zeichenrepertoire des PDFs vorkommt.

demmrink hat geschrieben: […] aber da denke ich jetzt mal ganz pragmatisch, wenn's funktioniert, ist es gut :-)

So einfach ist Tennis. :einig:

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: So 18. Mär 2018, 22:34
von demmrink
Nochmals - Danke.

Aber dann finde ich es verwirrend, dass beim pdf-Export die betreffende Schrift bei mir nur im Feld „in Pfade umwandeln“ auftauchte.
Erst als ich (nach Forumssuche) nach einer Lösung suchte, kam die Sache mit dem unterteilen. Wenn es deaktiviert ist, erschein dann diese Schrift (OpenType) auch als eingebettet.

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: So 18. Mär 2018, 22:53
von utnik
hallo demmrink

demmrink hat geschrieben:…Wenn es deaktiviert ist, erschein dann diese Schrift (OpenType) auch als eingebettet.

…und wenn 'unterteilen' aktiviert war, erscheint die schrift in der .pdf-datei (leider unter kryptischem namen) als sogenannter 'type 3'-font…

gruss
utnik

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: Mo 19. Mär 2018, 00:31
von demmrink
…und wenn 'unterteilen' aktiviert war, erscheint die schrift in der .pdf-datei (leider unter kryptischem namen) als sogenannter 'type 3'-font…


Na prima - also funktioniert das nicht so, dass ein druckbares *pdf erzeugt wird?

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: Mo 19. Mär 2018, 04:40
von utnik
demmrink hat geschrieben:Na prima - also funktioniert das nicht so, dass ein druckbares *pdf erzeugt wird?

doch, selbstverständlich – nur erkennst du in der liste der eingebetteten schriften nicht unbedingt, welcher eintrag zu einer bestimmten schrift gehört.

gruss
utnik

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: Mo 19. Mär 2018, 23:30
von Virgil
demmrink hat geschrieben:Na prima - also funktioniert das nicht so, dass ein druckbares *pdf erzeugt wird?


Ganz ruhig. Es besteht kein Anlass zur Hemdchennässung.

Sowohl »Unterteilung« als auch »Komplette Einbettung« führen zu druckbaren Ergebnissen.
Bei der Unterteilung sind aber keine nachträglichen schnellen Korrekturen gewährleistet.

Nehmen wir den schlimmsten aller Fälle: PDF ohne eingebettete oder unterteilte Schriften: nicht druckbar.
Wenn du die Schriften anbeigefügt hast: schön — aber damit gibst du womöglich lizenzbehaftete und kostenpflichtige Schriften weiter und verstößt gegen das europaweite Urhebergesetz.

Eingebette und unterteilte Schriftarten sind eher dein Freund als deine Feinde.

Rät dir: Virgil.

Re: Schrift unterteilen

Verfasst: Di 20. Mär 2018, 00:34
von vonmae
PDF korrigieren ist Murcks und Pfusch. Ist Faulheit und Bequemlichkeit. Vermutlich hast Du null Ahnung von der Druckvorstufe.
Gruss von einem pensionierten Schriftsetzer.

lieber vonmae, versuche bitte, höflich zu bleiben – auch wenn du mit einem forumsmitglied nicht gleicher meinung bist! utnik