Seite 1 von 1

Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Di 21. Jan 2020, 20:58
von Bücherwürmlein
Hallo
ich möchte gern eine Art Künstlerbuch herstellen.
es sollen Grafiken und Texte mit Scribus eingefügt werden.
das Buch will ich dann selber binden. Heftbindung /4-Signaturen. (A4 auf A5 gefalzt)
muss ich dann die Seiten als Din A5 Seite einrichten oder die Din A4 Seiten als Doppelseite ?
kann mir jemand sagen, wie ich in so einem Fall die Seitenfolge inklusive Nummerierung richtig einstelle?



mit besten Grüßen
:)

Re: Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Di 21. Jan 2020, 21:56
von utnik
hallo bücherwürmlein

das kommt etwas darauf an…
lässt du drucken oder druckst du selber?
im ersten fall fragst du die druckerei, was die brauchen. vermutlich darfst du das normal als a5-seiten anlegen.
im zweiten fall solltest du deine möglichkeiten kennen. ich würde wohl auch dann ein normales a5-dokument im doppelseitenlayout erstellen, ganz einfach, weil ich da die doppelseiten des fertigen buches sehen kann. das ausschiessen (umsortieren) würde ich erst nach dem .pdf-export z.b. mit jpdftweak erledigen.

grusss
utnik

Re: Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Di 21. Jan 2020, 22:05
von Virgil
Hi Bücherwürmlein,

mit Scribus allein, ohne Ausschießprogramm, wird es eine einfache Lösung für das Projekt wohl nicht geben.

Ich persönlich würde da so vorgehen, wenn das alles im Eigenbau erscheinen soll:

  1. Einzelseiten als A5 anlegen, mit manuellen Seitenzahlen
  2. Faulenzer basteln
  3. Anhand dessen in einem separaten Dokument die Einzelseiten auf A4-Bögen montieren, bzw. reinkopieren.

Mit vier Signaturen ist das alles noch recht überschau- und machbar, denke ich. Ich bin aber auch gespannt auf andere Hinweise.

Viele liebe Grüße,
Virgil

Re: Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Do 23. Jan 2020, 22:47
von Bücherwürmlein
Hallo Virgil
Hallo Utnik :danke:

Allerherzlichsten Dank für die schnellen Antworten!!!
Mir ist eine dringende Arbeit dazwischen gekommen, deshalb konnte ich nicht eher antworten. :oops:
Bisher hab ich nur Einzelstücke gemacht, jetzt möchte ich
Miniauflagen (10 - 30 ) drucken lassen, die teilweise handcoloriert und selbst gebunden sind.

Ich werde wohl die Version, die Vergil vorgeschlagen hat versuchen. Das entspricht meinen derzeitigen Fähigkeiten eher.
(Beim Versuch jpdftweak zu öffnen, bin ich schon gescheitert.)
Ich nehme an, ich werde auch einige Zeit brauchen, bis ich damit fertig bin.

Darf ich noch fragen, was ein Faulenzer ist?

Beste Grüße
Büwü

Re: Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Do 23. Jan 2020, 23:32
von Julius
Moin!

Bücherwürmlein hat geschrieben:Darf ich noch fragen, was ein Faulenzer ist?


Ein https://de.wikipedia.org/wiki/Falzbogen, mit dem du dir überlegen kannst, auf welchen Bogen welche Seite muss. Den Begriff kannte ich so auch noch nicht, aber das Vorgehen habe ich schon mal angewendet.

Gruß
Julius

Re: Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Do 23. Jan 2020, 23:58
von Virgil
Darf ich noch fragen, was ein Faulenzer ist?

Selbstverständlich darfst du das. Sorry für das Fachsprech.

Ein Faulenzer ist ein kruder Dummy, den man sich fürs Ausschießen anlegt. In deinem Fall: 4 Seiten DIN-A-4 aufeinander gelegt und über die Längsseite geknickt, so dass sich ein A-5-Heft mit 16 Seiten ergibt. In dem Heft kannst du dann die Seitenzahlen eintragen und skizzieren, welcher Inhalt auf welche Seite soll.

Wenn du dann die einzelnen Blätter wieder auseinander nimmst, ergibt sich der genaue Plan, wie du dein Dokument zum Drucken auf A-4-Bögen anlegen musst, mit Vorder- und Rückseiten.

Re: Buchbindeprojekt (4 - Signaturen)

Verfasst: Fr 24. Jan 2020, 11:10
von Bücherwürmlein
Danke für den Hinweis
schönen Tag
BW :)