Distanzen

Benutzeravatar
Arran
Beiträge: 416
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 12:27
Wohnort: Isle of Arran, Schottland
Kontaktdaten:

Distanzen

Beitragvon Arran » Fr 20. Apr 2018, 16:53

Hallo

Ich habe heute eigentlich zum ersten Mal gesehen, dass unten Links jeweils eine Einstellmöglichkeit der Grösse existiert. Dabei habe ich entdeckt dass 100% eines Blattes A4 eben nicht 297 x 210 mm sind. Das ist auf meinem Bildschirm erst erreicht wenn ich 105.5 eintippe.

Kann man diese Zahl irgendwo in den Eingeweiden von Scribus festschreiben? Mir ist mehr damit gedient, dass ich mit dem Massstab Abstände, etc. auf dem Bildschirm ausmessen und justieren kann.

Dann noch zum gleichen/ähnlichen Bereich: Kann ich es einstellen, dass ich meine Abstände nicht vom absoluten Papierrand eingeben muss, sondern vom Satzspiegel? Wenn der Rand auf zB 17.5 mm eingestellt ist, und ich schon mal dieses Mass für den linken Satzbeginn eingeben muss ist das irgendwie für mich unlogisch. Logisch wäre, 0 (null). Wenn ich dann links vom Satzspiegel etwas hinsetzen will, dann sollte ich das mit einem Minuszeichen machen. Also -5, ergäbe einen Negativeinzug von 5mm.

Was geht, was nicht und wie könnte man das, was nicht geht, zum gehen bringen?

ausgemessen.png
Ein Cicero muss nicht zwangsläufig 12 Punkte haben, wie ein Waisenkind auch nicht immer im Heim leben muss.
Bild
Kubuntu 14.04-3, Scribus-Version 1.4.3.svn

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Distanzen

Beitragvon utnik » Fr 20. Apr 2018, 22:27

hallo arran

Arran hat geschrieben:…habe ich entdeckt dass 100% eines Blattes A4 eben nicht 297 x 210 mm sind. Das ist auf meinem Bildschirm erst erreicht wenn ich 105.5 eintippe.

Kann man diese Zahl irgendwo in den Eingeweiden von Scribus festschreiben?

du musst scribus unter 'einstellungen' → 'anzeige' die pixeldichte deines bildschirmes beibringen.

Kann ich es einstellen, dass ich meine Abstände nicht vom absoluten Papierrand eingeben muss, sondern vom Satzspiegel? Wenn der Rand auf zB 17.5 mm eingestellt ist, und ich schon mal dieses Mass für den linken Satzbeginn eingeben muss ist das irgendwie für mich unlogisch. Logisch wäre, 0 (null). Wenn ich dann links vom Satzspiegel etwas hinsetzen will, dann sollte ich das mit einem Minuszeichen machen. Also -5, ergäbe einen Negativeinzug von 5mm.

das ist eigentlich so nicht vorgesehen – viel fehlt zwar nicht, aber doch noch ein paar kleinigkeiten:
  • du kannst die lineale in deren gemeinsamem eckpunkt fassen und deren nullpunkt an eine beliebige stelle deines layouts ziehen – also auch in die linke obere ecke deines satzspiegels.
  • leider schnappt er dort nicht unbedingt punktgenau ein. (erstaunlicherweise passt es bei mir mit scribus 1.4.6 genau, während ich mit 1.5.x minime abweichungen habe.)
  • numerisch platzieren lässt sich der nullpunkt meines wissens nicht.
  • falls du bei doppelseitigem layout innen und aussen unterschiedliche abstände hast, passt der nullpunkt nur jeweils für die linken oder für die rechten seiten.
da der satzspiegel als hilfslinien genutzt werden kann (auch magnetisch), habe ich noch nie eine solche funktion gesucht. und die paar fälle, in welchen ich ein objekt z.b. 5mm ausserhalb des satzspiegels positionieren will, schaffe ich gerade noch mit kopfrechnen.

wenn ich mich richtig erinnere, hat mal jemand als feature gewünscht, dass auch hilfslinien, die aus den linealen heraus gezogen werden, an objekten einrasten sollten. so ähnlich könnte man dies auch für den nullpunkt der lineale fordern. beschreib doch den wunsch mal im bug-tracker.

gruss
utnik

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Distanzen

Beitragvon a.l.e » Fr 20. Apr 2018, 22:58

wenn ich dich richtig verstanden habe:

nichts mit kopfrechnen : - ) in scribus kannst du 146.25 mm - 25 pt * 12 rechnen lassen... (oder ähnlich...)

und sogar pagewidth - 2 * 2 mm...

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Distanzen

Beitragvon utnik » Fr 20. Apr 2018, 23:45

a.l.e hat geschrieben:wenn ich dich richtig verstanden habe:

nichts mit kopfrechnen : - ) in scribus kannst du 146.25 mm - 25 pt * 12 rechnen lassen... (oder ähnlich...)

und sogar pagewidth - 2 * 2 mm...

ja, aber vermutlich nicht 'left margin - 5 mm', und das wäre der wunsch von arran…

gruss
utnik

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Distanzen

Beitragvon a.l.e » Sa 21. Apr 2018, 08:47

nein "left margin - 5 mm" geht tatsächlich nicht...

ob "marginleft - 5mm" ein guter ersatz ist, kann ich von hier aus nicht beurteilen : - )

ich würde sagen, dass er aber marginleft generell nicht braucht, da er ganz genau weisst, wie breit der rand ist...

und der vorschlag für die messungen die ursprüng so umzudefinieren tönt verlockend...
aber das ist vermutlich keine gute idee.

scribus bietet bereits die möglichkeit der ursprung willkürlich zu setzen, das musste verbessert werden:
https://bugs.scribus.net/view.php?id=15268
dann ist ruhe : - )

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Distanzen

Beitragvon a.l.e » Sa 21. Apr 2018, 10:08

ich würde sagen, dass er aber marginleft generell nicht braucht, da er ganz genau weisst, wie breit der rand ist...


damit meine ich:

[ 25 mm ] ----> [ 25 mm - 5]

ist einfacher geschrieben als

[ marginleft - 5mm ]

das was ich schon gebrauch habe:

[ (marginright - marginleft) / 3 ]
(oder ähnlich)

... aber auch nicht so oft...

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 696
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Distanzen

Beitragvon utnik » Sa 21. Apr 2018, 17:08

ok. – ich habe nicht gewusst, dass scribus derart flexibel ist – wieder was gelernt…

gruss
utnik


Zurück zu „Installation und Konfiguration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast