Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Tipper
Beiträge: 161
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 09:37

Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon Tipper » Mi 3. Aug 2016, 10:09

Hallo alle,

auf dieser Seite sieht man die unterschiedlichen Versionen von Scribus, die offenbar gleichzeitig weiterentwickelt werden:
https://sourceforge.net/projects/scribus/files/

Mich würde interessieren, was genau die Unterschiede sind zwischen dem "svn"-Fork und dem "devel"-Fork.
Für was steht eigentlich "svn"?
Eine "libs"-Version gibt es auch noch, sehe ich gerade...

Auf beiden Zweigen wird offenbar fleißig entwickelt, es gibt ständig neue Versionen. Und Neuerungen wie Einbetten von Font-Untergruppen oder PDF/X-4-Unterstützung könnte ich auch brauchen.

Nutzt jemand z. B. eine svn-Version (240 Downloads pro Woche) oder eine devel-Version (1600 Downloads pro Woche!) für die produktive Arbeit?
Mir sind schon öfter PDF-Dateien z. B. aus einem svn-Scribus begegnet. Die vielen Downloads sind also offenbar nicht alles nur Entwickler und Tester.

Also kurz gefragt: wenn ich neue Features haben will, ohne mir Abstürze oder Bugs einzuhandeln, was kann ich dann am besten herunterladen? Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

Gruß
Tipper
Manchmal hilft Abtupfen des Himmels mit hochprozentigem Alkohol.
(aus: TITANIC, Aus Eugen Egners Püppchenstudio)

Tipper verwendet Scribus 1.4.6 und seit 6/2017 auch Scribus 1.5.3 unter Windows 7-64.

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon a.l.e » Mi 3. Aug 2016, 13:05

das sind keine forks :-)

diese versionen sind alle vom team zu verfügung gestellt und bauen auf einander.

zuerst ein paar fakten:

- scribus-svn sind snapshots, das heisst binaries die an einen "zufallstag" erstellt wurden
- scribus-devel sind "entwickler"-versionen, das heisst binaries, die dann erzeugt werden, wenn gewisse zwicschenziele erreicht wurden
- scribus-lib sind die libraries die du brauchen kannst, um scribus unter windows (mit msvc) zu kompieleren
- in scribus sind die stabile versionen von scribus

und nun meine meinungen:

grundsätzlich, sollte jemand die neuste version in scribus/ gebrauchen.

- scribus-svn macht es möglich, unter windows (und zum teil mac) die letzte korrekturen zu testen.
- scribus-devel ist für neugierige angsthasen, die zu faul sind um scribus zu kompilieren aber doch nicht mit stable arbeiten möchten.
- https://github.com/scribusproject/scribus und svn://scribus.net/trunk/Scribus sind für die die es wagen, immer auf dem laufend zu sein.

persönlich kann ich empfehlen, entweder mit der stabile version oder mit der git/svn-version zu arbeiten.
die andere sind ein bisschen ein risiko, da sie bugs haben können, die nur langsam dann korrigiert werden (erst beim nächsten upload).
(und wenn jemand es nicht schafft, scribus zu kompilieren, der wird vermutlich auch nicht den geduld haben, mit eine entwicklerversion zu arbeiten).
aber es gibt leute die glücklich mit den scribus-devel versionen arbeiten.

ich würde entwicklerversionen nur an leute empfehlen, die bereits gute erfahrungen mit scribus 1.4 gemacht haben...

und, wer ein bisschen spass haben möchte: das ist ein fork: http://www.scribus-ece.info/ :-)
abandoned... leider...

Tipper
Beiträge: 161
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 09:37

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon Tipper » Mi 3. Aug 2016, 17:32

Hallo a.l.e,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Dann weiß ich jetzt auch, was ein Fork ist - und was nicht. :)

Das heißt, wenn ich das Allerneueste ausprobieren will, aber nicht kompilieren kann, dann nehme ich die neueste svn-Version?
Und die devel-Version ist älter als die neueste svn-Version und auch nicht stabiler?

Gruß
Tipper
Manchmal hilft Abtupfen des Himmels mit hochprozentigem Alkohol.
(aus: TITANIC, Aus Eugen Egners Püppchenstudio)

Tipper verwendet Scribus 1.4.6 und seit 6/2017 auch Scribus 1.5.3 unter Windows 7-64.

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon a.l.e » Mi 3. Aug 2016, 21:59

das überlasse ich dir als übung :-)

Tipper
Beiträge: 161
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 09:37

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon Tipper » Do 4. Aug 2016, 11:52

:?: Was soll ich da üben? Beide installieren und warten, von welcher ich schneller frustriert bin?
Manchmal hilft Abtupfen des Himmels mit hochprozentigem Alkohol.
(aus: TITANIC, Aus Eugen Egners Püppchenstudio)

Tipper verwendet Scribus 1.4.6 und seit 6/2017 auch Scribus 1.5.3 unter Windows 7-64.

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon a.l.e » Do 4. Aug 2016, 13:08

nein:

- genauer lesen was ich da oben geschrieben habe
- das datum des jeweiligen downloads studieren...

und überlegen, was für dir besser passt :-)

und, schlussendlich, ist es wahrsceinlich ein bisschen wurst...

Benutzeravatar
a.l.e
Beiträge: 698
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:56

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon a.l.e » Fr 5. Aug 2016, 09:36

p.s.: ich will nich chicanieren... aber wenn du die entwicklungsversion ausprobieren möchtest, solltest du schon ein bisschen verstehen, was du machst und wie das ganze tickt... ansonstend wirst du mit den instabilen teile nicht klarkommen.

ah, und zur hauptfrage im titel: man kann sehr gut mit 1.5 arbeiten!
aber es gibt grenzen. z.b. wenn du die dateien mit anderen leute teilst.

und gewisse features sind wirklich noch nicht augetestet!
oder sogar sehr wackelig.

aber im ganzen: viel besser als 1.4.

Tipper
Beiträge: 161
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 09:37

Re: Kann man die anderen Scribus-Forks auch zum Arbeiten verwenden?

Beitragvon Tipper » Fr 5. Aug 2016, 15:15

Hallo a.l.e,

im ganzen: viel besser als 1.4.


Doch, ja? Dann werde ich mal den neuesten svn-Snapshot ausprobieren. Das ist ja, wenn ich es richtig gelesen habe, das neueste, was man ohne Selbstkompilieren bekommen kann?

Daß man 1.5er-sla-Dateien mit 1.4 nicht mehr öffnen kann, ist mir bewußt.

Gruß und danke
Tipper
Manchmal hilft Abtupfen des Himmels mit hochprozentigem Alkohol.
(aus: TITANIC, Aus Eugen Egners Püppchenstudio)

Tipper verwendet Scribus 1.4.6 und seit 6/2017 auch Scribus 1.5.3 unter Windows 7-64.


Zurück zu „Installation und Konfiguration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast