Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

clemens-se
Beiträge: 5
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 15:30

Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon clemens-se » Sa 21. Mär 2020, 16:01

...wenn ich eine fertig gestaltete DIN A4 Seite auf meinem Multifunktionsdrucker in schwarzweiß ausdrucken will.

Derzeit beginnt das Druckbild um ca. 3 cm oberhalb des oberen Seitenrand. Druck-Elemente unterhalb dieses Bereichs, also innerhalb des Druckerbereich werden einwandfrei gedruckt.

Wie kann ich die Lage des Druckbild korrigieren? Wo ist das einstellbar?
Ich verwende stets das aktuelle "stable" Scribus dank Manjaro-Linux (=RollingRelease)

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 758
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 09:01

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon Anke » Sa 21. Mär 2020, 18:13

Hallo Clemens,
meinst du 3 cm oder 3 mm?
Wenn du auf deinem heimischen Drucker etwas ausdruckst, kannst im Druck-Fenster eventuell "randlos drucken" einstellen, sollte dein Drucker das können.
Wenn du einen 3 cm Rand hast, dann musst du den Rand verkleinern. Schaue unter Seite - Eigenschaften der Seite bearbeiten. Stelle dort den gewünschten Rand ein.

Viele Grüße
Anke
Wer glaubt das Administratoren administrieren
und Moderatoren moderieren
Glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten
Bild

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 704
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon utnik » Sa 21. Mär 2020, 22:27

hallo clemens

druckst du direkt aus scribus? – das kann funktionieren, muss aber nicht.
der normale weg läuft über .pdf-export und ausdruck via .pdf-reader.

gruss
utnik

clemens-se
Beiträge: 5
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 15:30

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon clemens-se » So 22. Mär 2020, 19:35

@ Anke: Ich meinte wirklich 3cm, um den das Druckbild nach oben aus dem Bereich des A4-Bogen hinaus reicht. Es hat also nichts mit "Druckrändern" zu tun, sondern damit, dass Scribus die Druckdaten auf eine Weise an den Drucker übergibt, durch die die Lage des gesamten Druckbildes um ca. 3cm vertikal nach oben geschoben wird.

Eine Linie, die 3cm unterhalb des Seitenrand positioniert wird, kommt demnach ca. 4mm unterhalb des Papierrand gedruckt, also dort, wo der Drucker überhaupt das Papier bedrucken kann.

@utnik: Ja ich drucke direkt aus Scribus heraus. Ich hatte bereits im Web Hinweise gefunden, dass die direkte Druckfunktion in Scribus hakt. Aber ich nahm an, dass dieser Bug in der aktuellen Version behoben wäre.

Sehr oft möchte ich einfach mal auf die Schnelle einen Probedruck raus lassen, um die Wirkung auf realem Papier bewerten zu können. Erst mal ein PDF erzeugen, um dann drucken zu können, finde ich extrem umständlich.

Da das Druckbild in meinem Fall ja in Ordnung ist, frage ich, ob es irgendwo eine "Config-Datei" gibt, in der ich angeben kann, dass die Lage des Druckbildes gegenüber der Definition im Drucker um 3cm nach unten verschieben kann. Es könnte ja sooo einfach sein! – Ich müsste bloß wissen, wie / wo....
Ich verwende stets das aktuelle "stable" Scribus dank Manjaro-Linux (=RollingRelease)

vonmae
Beiträge: 69
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:17

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon vonmae » So 22. Mär 2020, 21:33

Überblick
Willkommen im HP Developers Portal ( hp.io ), der Heimat der HP Linux Imaging and Printing-Software (HPLIP).

Möglicherweise ist auf Ihrem Linux-System bereits die HPLIP-Software installiert. Dies liegt daran, dass alle großen Linux-Distributionen die HPLIP-Software regelmäßig abrufen und in ihre Distributionsinstallation einbeziehen. Wenn es jedoch nicht installiert ist oder Sie auf eine neuere HPLIP-Version aktualisieren müssen, um Ihren Drucker zu unterstützen, sind Sie hier genau richtig.

Auf dieser Website können Sie die HPLIP-Software herunterladen, die insgesamt 3.025 PS Drucker-, Scanner- und Faxgeräte auf nahezu jeder heute verfügbaren Linux-Distribution unterstützt. (Siehe Alle unterstützten Drucker .)

Sie können auch Antworten auf viele Ihrer Fragen finden, indem Sie unsere Wissensdatenbank durchsuchen , oder eine Frage auf der Seite " Hilfe abrufen" posten, wenn Sie die Antwort nicht direkt finden können.

Eine detailliertere Übersicht über HPLIP finden Sie auf der Seite " Info " oder durchsuchen Sie einfach die Website und teilen Sie uns Ihre Meinung auf der Seite " Hilfe anfordern" mit.

clemens-se
Beiträge: 5
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 15:30

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon clemens-se » So 22. Mär 2020, 21:40

@vonmae
Was soll mir dein Beitrag sagen? Ich habe keinen HP-Drucker und die HPLIP brauche ich daher nicht (=deinstalliert). Mein Samsung Multifunktionsdrucker wird über CUPS angesteuert. CUPS hat sich vom Drucker die nötigen Rasterizer-Infos geholt und damit die maßgeschneiderte PPD Datei erstellt.
Ich habe mit dem Drucken auf dem gesamten Manjaro-System keine Probleme, egal ob über LAN oder USB. Nur bei der Verwendung von Scribus hakt es.
Ich verwende stets das aktuelle "stable" Scribus dank Manjaro-Linux (=RollingRelease)

vonmae
Beiträge: 69
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:17

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon vonmae » So 22. Mär 2020, 23:05

Nun ist mir einiges klar geworden. Entschuldigung

Benutzeravatar
utnik
Beiträge: 704
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 08:48

Re: Welche Druck-Einstellungen muss ich vornehmen...

Beitragvon utnik » Mo 23. Mär 2020, 05:13

hallo clemens

clemens-se hat geschrieben:…ich nahm an, dass dieser Bug in der aktuellen Version behoben wäre.

dem ist nicht so. bei einigen kombinationen aus betriebssystem und druckertreiber funktioniert es auch direkt aus scribus, bei anderen nicht.
es wurde auch schon darüber diskutiert, die option zum direkten drucken ganz zu entfernen…

Sehr oft möchte ich einfach mal auf die Schnelle einen Probedruck raus lassen, um die Wirkung auf realem Papier bewerten zu können. Erst mal ein PDF erzeugen, um dann drucken zu können, finde ich extrem umständlich.

falls die exporteinstellungen bereits korrekt angelegt sind, beschränkt sich dieser aufwand auf ein tastenkürzel ('ctrl'+'alt'+'p') und danach die eingabetaste – sollte eigentlich machbar sein.

Da das Druckbild in meinem Fall ja in Ordnung ist, frage ich, ob es irgendwo eine "Config-Datei" gibt, in der ich angeben kann, dass die Lage des Druckbildes gegenüber der Definition im Drucker um 3cm nach unten verschieben kann.

ist mir leider nicht bekannt.

gruss
utnik


Zurück zu „Installation und Konfiguration“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast